Unsere kleinen Patienten sollen sich auf den Besuch beim Zahnarzt freuen

14 Jul, 2021 | Experten

Der Besuch beim Zahnarzt – ein leidiges Thema für Kinder und Eltern; vor allem für Eltern: haben doch viele Erwachsene ihren ersten Zahnarztbesuch in der eigenen Kindheit noch in grauenvollster Erinnerung – in viel zu großen Stühlen, mit viel zu lauten Bohrern, in steriler Umgebung. Negative Gefühle dieser Art übertragen sich oft schleichend auf die nächste Generation!
Um Angst erst gar nicht aufkeimen zu lassen, bieten wir den Kleinsten in unseren Kinderzahnarztpraxen eine Behandlung, die ihren Bedürfnissen gerecht wird – in liebevollem, spielerischem Ambiente.

Als Kinderzahnärzte empfehlen wir, das erste Mal einen Kinderzahnarzt aufzusuchen, sobald das erste Milchzähnchen durchgebrochen ist; das ist meist im Alter von sechs bis neun Monaten. Wir halten es für wichtig, schon die ganz Kleinen mit dem Be- such beim Zahnarzt und vor allem mit dem Thema Mundhygiene vertraut zu machen. Kleine Kinder sind neugierig und lassen sich so herrlich leicht für neue Dinge begeistern. Zudem sind von Karies befallene Zähne schon bei Kindern unter zwei Jahren in unserer Praxis leider kein Einzelfall. In der Regel empfehlen wir Kontrolluntersuchungen alle vier bis sechs Monate, in speziellen Fällen auch engmaschiger.

Wir wollen, dass sich unsere kleinen Patienten von Anfang an bei uns wohl fühlen und uns ihr Vertrauen schenken. Beim ersten Besuch steht das gegenseitige Kennenlernen und das Gespräch mit den Eltern im Vordergrund mit Tipps zur altersgerechten Zahnhygiene und einer ausführlichen Ernährungs- und Getränkeberatung – eine wichtige Voraussetzung für kariesfreie Zähne. Unser Ziel ist es, die Zähne gesund zu erhalten und die Gebissentwicklung im wachsenden Kiefer im Auge zu behalten. Sobald die Kinder es zulassen, raten wir zur regelmäßigen Kariesprophylaxe, die bei uns in der Praxis im Wesentlichen aus der professionellen Zahnreinigung, der Stärkung der Zähne durch Fluoridierung sowie der Versiegelung der Zahngrübchen, der sogenannten Fissurenversiegelung, besteht.

Kommt es doch zu Karies, sind unsere Methoden sanft und individuell auf den kleinen Patienten abgestimmt. Unsere Behandlungsräume sind mit Flachbildschirmen über den Behandlungs- liegen ausgestattet, über die sich die kleinen Patienten einen Film ansehen können und damit bestens vom Geschehen abgelenkt sind. Als speziell ausgebildete Zahnärzte für Kinder- und Jugend- zahnheilkunde haben wir die Möglichkeit, schwierige Behandlungen mit der Hilfe von Lachgas, in Sedierung oder in Vollnarkose durchzuführen.

Die Behandlung von Kindern unterscheidet sich in zahnmedizinischer Hinsicht wesentlich von der Behandlung Erwachsener. Der Besuch beim Kinderzahnarzt sollte daher genauso selbst- verständlich sein wie der Besuch beim Kinderarzt. Damit unsere Kinder – im Gegensatz zu vielen Eltern – den Besuch beim Zahnarzt in positiver Erinnerung behalten können, ist nicht nur eine für kindliche Ansprüche ausgestattete Praxis notwendig, sondern auch eine speziell auf Kinder ausgerichtete Kommunikation und ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder!

Dr. Heike Kirchner Ist Kinder- und Jugendzahnärztin und Mutter von drei Kindern. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Dr. Nina Back und Dr. Bettina Engler-Hamm führt sie die Zahninseln in München sowie die Privatpraxis für Kinder-und Jugendzahnheilkunde Bogenhausen.

Das könnte dich auch interessieren

Passe ich noch zu meinem Job?

Passe ich noch zu meinem Job?

So oft erlebe ich das in meinem Joballtag: da sitzen Frauen mit gewaltigem, beeindruckendem Werdegang vor mir und fragen sich nach der Geburt ihres Kindes, ob sie in...